Frauenarzt am Potsdamer Platz

Frauenärzte am Potsdamer Platz

Frauenärzte am Potsdamer Platz

 

Während der Schwangerschaft können insbesondere Erkrankungen an Toxoplasmose, Windpocken, Ringel-Röteln oder Masern für das Ungeborene gefährlich werden, wenn die Erkrankung nicht erkannt wird oder unbeachtet bleibt.

Oft ermöglichen einfach durchzuführende Blutteste schon vor oder zu Beginn der Schwangerschaft zu erkennen, welche Infektionskrankheiten das Kind gefährden können.

Dadurch ist im weiteren Verlauf der Schwangerschaft eine schnelle Reaktion auf die Infektion möglich.

So können z.B. bei einer nachgewiesenen Toxoplasmoseinfektion durch eine entsprechende Therapie Schädigungen des Kindes vermieden werden - ganz im Gegensatz zu den haarsträubenden Bahauptungen des Medizinischer Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen im "Igel-Monitor".

Auch eine intensivierte spezialisierte Überwachung der Schwangeren bei nachgewiesener Parvovirus-Infektion ist sehr wichtig.

Eine Zytomegalie-Diagnostik wird von uns nicht empfohlen, da sich aus einer CMV-Infektion zur Zeit noch keine Konsequenzen ergeben.

Infektionsscreening
 

Diese Webseite benutzt ein sog. Session Cookie. Dies ist für die Funktion der Seite unumgänglich!

Frauenarztpraxis Dr. med. M. Kiewski & Dr. med. W. Hirsch - Alte Potsdamer Strasse 7 - 10785 Berlin Kontakt | Impressum