Frauenarzt am Potsdamer Platz

Frauenärzte am Potsdamer Platz

Frauenärzte am Potsdamer Platz

 

Die Hormon-Spirale

Es gibt zur Zeit 3 Hormonspiralen: Mirena, Kyleena und Jaydess. Sie unterscheiden sich in der Menge des enthaltenen und abzugebenden Hormones und damit in der möglichen Liegedauer und in ihrer Form.  Auch wenn die meisten Frauen eine hormonfreie Verhütung (Kupferspirale, Kupferperlenball, Kupferkette) bevorzugen, haben die Hormonspiralen durchaus ihre Daseinsberechtigung. Sie sind bewährte Methoden zur Schwangerschaftsverhütung. Sie vereinen die Vorteile zweier Methoden. Die einer Pille ohne das Hormon Östrogen, andererseits hat sie auch die Vorteile des Kupfer-IUD - sichere Wirkung direkt in der Gebärmutter.
Mirena kann 5 Jahre liegen sie ist besonders zur Behandlung einer starken Regelblutung geeignet. Kyleena und Jaydess unterscheiden sich nur in der möglichen Liegedauer. Die moderne Einführhilfe ermöglicht  mit oder ohne örtliche Betäubung ein problemloses Einlegen in die Gebärmutter, wobei in unserer Frauenarztpraxis meist eine örtliche Betäubung (Betäubungsspritze neben die Gebärmutter) angewendet wird.

Die Einlage der Hormonspirale ist wie auch jede andere Spiraleinlage selbst zu bezahlen. Patientinnen mit Behinderung sollten aber wissen, dass wie bei allen Selbstzahlerleistungen für sie eine niedrigere Preiskalkulation zur Anwendung kommt. Wir gehören zu den Frauenarztpraxen in Berlin, die die Gynefix, den Kupferperlenball oder die Kupferspirale, nach ungeschütztem Sex als Notfallverhütung ausserhalb der Menstruation einlegen.

 

 

Diese Webseite benutzt ein sog. Session Cookie. Dies ist für die Funktion der Seite unumgänglich!

Frauenarztpraxis Dr. med. M. Kiewski & Dr. med. W. Hirsch - Alte Potsdamer Strasse 7 - 10785 Berlin Kontakt | Impressum