Frauenarzt am Potsdamer Platz

Frauenärzte am Potsdamer Platz

Frauenärzte am Potsdamer Platz

 


Der Intimbereich der Frau besteht aus zwei kleinen (inneren) und zwei großen (äußeren) Schamlippen.

Labia minoraLabia minora Korrektur1. Äußere Schamlippe / 2 Innere Schamlippe / 3 Gewebeüberschuss

Ein häufiges Problem im Intimbereich sind von der Patientin als zu groß empfundene innere bzw. kleine Schamlippen. Diese können Probleme beim Sport, beim Gehen, beim Tragen bestimmter Bekleidungsstücke und im Sexualleben hervorrufen. Insofern kann eine Resektion / Kürzung der kleinen Schamlippen eine deutliche Besserung für die Patientin erzielen. Dabei können nicht nur die sogenannte Schamlippenverkleinerung - Schamlippenplastik - Labioplastik sondern auch gleichzeitig die sogenannte Klitorismantelstraffung - Entfernung von Hautüberschuß neben der Klitoris - durchgeführt werden.

Im Rahmen der Operationsvorbereitung findet ein ausführliches Gespräch mit Herrn Dr. Matthias Stroth statt, bei welchem die individuellen Wuensche der Patientin erfragt und die operativen Möglichkeiten analysiert werden.

Bei der Operation selbst wird der überschüssige Anteil der kleinen Schamlippen und eventuell des Klitorismantels vom Operateur durch Anzeichnung markiert  und danach elektrochirurgisch reseziert. Da die Resektion bei uns mit extra für diese Gewebestrukturen entwickelten Instrumenten (Hochfrequenz-Diathermie) durchgeführt wird, erfolgt die Operation sehr blutungsarm und dadurch auch sehr zeitsparend. Danach wird die Wunde durch eine sehr feine Naht mit einem sich selbst auflösenden Faden verschlossen.

Die Anwendung unserer speziellen elektrochirurgischen Instrumente ermöglicht auch eine gefahrlose Resektion klitorisnaher Gewebeanteile (Klitorisvorhaut - Klitorismantel). Eine Korrektur gerade in diesem Bereich ist für ein kosmetisch ansprechendes Ergebnis meist sehr wichtig.

Die Labioplastik dauert je nach Größe und Form der zu entfernenden Gewebeanteile zwischen 30 und 60 Minuten. Am Schluss der Schamlippenoperation wird zur postoperativen Schmerzprophylaxe ein Lokalanästhetikum um das Operationsgebiet injiziert.

Alle intimchirurgischen Operationen werden ambulant im Operationszentrum durchgeführt, 1 - 2 Stunden nach der Operation kann die Patientin entlassen werden.
Bei normalem postoperativen Verlauf empfehlen wir, nach 6 bis 8 Wochen zur Abschlußuntersuchung in unserer Praxis zu gehen.

 

Frauenarztpraxis FÄ N. Egorova & Dr. med. M. Stroth - Alte Potsdamer Strasse 7 - 10785 Berlin Kontakt | Impressum & Datenschutz